Skip to content

Ausflug ins Lebkuchenmuseum

1. Dezember 2017

In der Nähe der evangelischen Peter-und-Paul-Kirche in der Chochlovsky Gasse 11 befindet sich das kleine Lebkuchenmuseum. Dort sind einige Arbeiten der Lebkuchenkünstler ausgestellt. In Handarbeit wurden beispielsweise der Zarenpalast im Park Kolomenskoje oder das Hexenhäuschen der Baba Jaga hergestellt. Die Lebkuchen bestehen aus Honig, Gewürzen wie Ingwer, Zimt, außerdem Kakao. Ingwer ist ein natürliches Konservierungsmittel – die Lebkuchen sind sechs Monate haltbar.
Im Museumsladen können frische, schon bemalte Lebkuchen erworben werden. Oder man bemalt sie im Rahmen eines Workshops selbst. Zur Auswahl stehen u. a. das Bemalen von Weihnachtsbaumschmuck oder eines Lebkuchenhauses. Informationen unter http://музей-пряника.рф/services.

Advertisements

From → Museen

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: