Skip to content

Das Buffet im russischen Theater

1. Oktober 2017

Bereits in den römischen Amphitheatern kam keine Vorstellung ohne Speis und Trank aus. Spezielle Räume für ein Buffet gab es nicht, die Zuschauer aßen das, was sie mitgebracht hatten, auf ihren Plätzen. In Memoiren kann man lesen, dass in der berühmten Oper von Venedig die Zuschauer im Parterre besorgt sein mussten um ihre Hüte und Frisuren, denn die Zuschauer auf dem Balkon warfen ihre Nussschalen oder Reste von Obst einfach nach unten.

In Russland entwickelten sich die Buffets vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als mehrere Theater eröffnet wurden. Buffets gab es vor allem in den Spielstätten der leichten Muse, ebenso in den Volkstheatern. Die Theater konkurrierten nicht nur mit ihren Stücken um die Zuschauer, sondern auch mit dem Angebot in ihren Buffets.
Auch heute noch ist ein Theaterbesuch immer ein Ereignis. Der berühmte Theaterregisseur Konstantin Stanislawskij schrieb einst an die Mitarbeiter der Garderobe: „… Das Theaterstück beginnt mit dem Moment des Eintritts in das Theater. Sie treffen die Theaterbesucher zuerst.“
Mit der Zeit entwickelte sich aus dieser Phrase ein geflügeltes Wort: Das Theater beginnt mit dem Kleiderständer.
Nein! Die meisten würden sagen: Das Theatererlebnis beginnt mit dem Buffet! Das ist zu einem Teil des Kulturprogramms geworden. Es ist doch angenehm, nach einem langen Arbeitstag oder aus der Kälte kommend vor der Aufführung einen Kaffee oder kleinen Kognak zu sich zu nehmen und ein Brot mit Kaviar zu essen. Und in der Pause das zu wiederholen …
Welches sind nun die besten Theaterbuffets in Moskau? Einige Theaterbesucher geben Auskunft.
Einer der gemütlichsten Orte ist das Buffet im Studio der Theaterkunst von Sergej Shenovatsha. Das originelle Theater befindet sich in der ul. Stanislavskogo 21, http://www.sti.ru/, Metro Taganskaya, in einem Gebäude, in dem sich im 19. Jahrhundert eine Goldfadenfabrik befand. Schon das Interieur in diesem stilvoll renovierten Gebäude beeindruckt, und auch die Speisekarte ist nicht zu verachten. Hier gibt es sogar Birkensaft und Sachertorte.
Aber auch in anderen Theatern kann man sich durchaus wohlfühlen. Im Tschechovschen MChAT, Kamergerskiy per. 3, Metro Ochotny rjad, werden schmackhafte Piroggen mit verschiedenen Füllungen angeboten, ebenso im Keller des Theaters Praktika, Bolschoi Kosichinsky per. 30, dort sind sie zudem sehr preiswert. Gut schmeckt es in der Tabakerka, ul. Tschaplygina, wenn man es dort schafft frisch zu backen. Eine erfrischende Alkoholkarte gibt es in der Masterskaya von Petr Fomenko, Nabereshnaya Tarasa Tshevtshenko 30.
Sehr „demokratische“ Preise laden im Theater der Nationen, Petrovsky per. 3 ein. Teurer ist es im Mayakovskij-Theater, ul. Bolschaya Nikitskaya 19 und im Et Cetera, Frolov per. 2, Metro Tschistye Prudy, unschlagbar hoch aber ist der Preis im Bolschoi Theater, Teatralnaya Pl. 1, dafür ist die Einrichtung eben sehr stilvoll.
Manche Buffets haben den ganzen Tag geöffnet, wie beispielsweise das Policafè im Politheater, wo man einen schönen Blick auf den Lubjanka-Platz genießen kann. In das angesagte Theater der Stadt, das Gogol-Zentrum, ul. Kasakova 8A, Metro Kurskaya, gelangt man auch ohne Theaterkarte und kann dort frühstücken, zu Mittag oder zu Abend essen.
Vielleicht lassen Sie sich animieren, über einen Theaterbesuch nachzudenken. Auch wenn die russi-schen Sprachkenntnisse es nicht zulassen, in die Feinheiten des Textes einzusteigen, gibt es eine Vielzahl von Stücken und Häusern, wo ein Besuch zu einem wirklichen Erlebnis werden kann.

Advertisements

From → Bräuche

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: