Skip to content

Die Reliquien des Heiligen Nikolaus

1. Juni 2017

Bis zum 28. Juli werden in der Christi Erlöser Kirche Reliquien des Nikolaus gezeigt, die in Bari, einer süditalienischen Stadt, aufbewahrt werden. Angeblich raubten süditalienische Kaufleute vor der Eroberung der Stadt Myra durch seldschukische Truppen 1087 die angeblichen Gebeine aus der Grabstätte in der heute noch existierenden St. Nikolaus Kirche in Demre und verbrachten die Reliquien nach Bari, heute in der Basilica San Nicola.
Nikolaus gehört zu den bedeutendsten Heiligenfiguren des Christentums. Nach dem Tod des wundertätigen Bischofs von Myra am 6. Dezember 343 entstand sein Kult in der Ostkirche. Er zählte zu den 14 Nothelfern und es entstanden zahlreiche Legenden um den berühmten Heiligen. Nikolaus war nicht nur Schutzpatron der unschuldig Gefangenen und zum Tode Verurteilten, er wurde zum Schutzheiligen der Bäcker und Kornhändler, Seeleute erflehten seinen Beistand, und er setzte sich für das Volk gegen die staatliche Macht durch.
Schon im 6. Jahrhundert hat Kaiser Justinian zu Ehren des Nikolaus von Myra eine Kirche in Konstantinopel bauen lassen. Von hier breitete sich der Nikolauskult dann auch in die slawischen Länder aus. Die größte Popularität genoss Nikolaus in Russland, wo man ihn zum Patron des russischen Volkes erhob und sogar zum Beschützer der Schnapsbrenner machte. Noch heute heißt das russische Wort „sich betrinken“ – abgeleitet vom Namen Nikolaus – „nikolitjsja“.

Advertisements

From → Religion

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: