Zum Inhalt springen

Sieben Ausflugsziele in der Nähe von Moskau

30. September 2013

Rings um Moskau befindet sich eine große Anzahl von Anwesen, die eng mit Künstlern und Schriftstellern verbunden sind. An einem sonnigen Herbsttag laden ihre Parks und Gärten zum Spazierengehen ein.

666ef905e5 Muranowo, das „Haus der Dichter“ im Moskauer Gebiet besaßen zwischen 1816 und 1918 vier Familien, die miteinander verwandt und im literarischen Leben sehr verwurzelt waren. Den Platz hinter einem kleinen Häuschen nahm im 19. Jahrhundert, etwas ungewöhnlich, eine Kegelbahn ein. Nach der Oktoberrevolution wurde dort das erste Literaturmuseum eingerichtet. Bei einem Feuer 2006 konnten fast alle Exponate gerettet werden, auch die schöne Lindenallee nahm keinen Schaden.

In Melichowo, einem Ort in der Nähe von Tschechow, lebte der Schriftsteller Anton Tschwechow sieben Jahre mit seinen Eltern. Hier schrieb der bekannte russische Autor „Die Möwe“. Auf dem

Territorium ließ er eine Schule bauen. Besonders im Sommer ist ein Spaziergang durch den stillen Garten mit der Allee der Liebe, der französischen Ecke sowie einem kleinen Pavillon zu empfehlen. Im Museum hängen Bilder von Lewitan und Polenow. Neben dem Haus befindet sich der alte Friedhof mit einer Holzkirche.

Das Anwesen Abramzewo dicht neben Sergejew Posad ist eng mit dem Schriftsteller Sergej Aksakow verbunden. Hier schrieb er seine besten Werke und empfing viele Schriftstellerfreunde wie Gogol, Turgenjew oder Tjutschew. Nach Akasakows Tod ging das Anwesen in den Besitz des Kunstmäzens Sawwa Mamontows über. Zeitweise lebten und arbeiteten in Abramzewo Repin, Polenow, Wasnezow und Wrubel. Mit der Zeit formierte sich ein künstlerischer Zirkel mit angeschlossener Werkstatt. In der Nähe wurde nach Plänen von Wasnezow eine kleine Kirche gebaut. Jetzt befinden sich dort ein Museum sowie ein wundervoller Park.

Das Gut Schachmatowo in der Nähe von Solnetschnogorsk gehörte dem Großvater Alexander Bloks. sc hach Der Poet verbrachte zwischen 1881 und 1916 jeden Sommer hier, wo er über 300 Gedichte schrieb sowie seine zukünftige Frau kennen lernte. 1921 wurde das Anwesen von Bauern vernichtet. 2001 wurde es restauriert und lädt nun Besucher ein. In Schachmatowo können Fahrräder ausgeliehen oder Ausritte unternommen werden.

Etwas weiter weg, circa 40 km nordwestlich von Rjasan liegt Konstantinowo, die Heimat des Dichters Sergej Jesenin. Hier verbrachte er die Hälfte seines Lebens. Neben dem Haus, in dem Jesenin 1895 geboren wurde, steht heute ein Museum. Zu besichtigen sind die Schule, in der Jesenin lernte und die Kirche, in der er getauft wurde. Ein schöner Park sowie ein herrlicher Blick auf die Oka ergänzen das malerische Ensemble.

tolst Der Geburtsort von Lew Tolstoi, Jasnaja Poljana, ist circa 200 km von Moskau im Tulaer Gebiet gelegen. Hier lebte er die meiste Zeit und schrieb solch berühmte Romane wie „Krieg und Frieden“ und „Anna Karenina“. Nach dem Tod des Schriftstellers richtete seine Witwe ein Museum ein. Jedes Jahr findet eine Zusammenkunft aller Nachfahren Tolstois hier statt. Im Park wächst ein „Baum der Liebe“.  Die Äste von Eiche und Birke sind eng miteinander verwoben. Man glaubt, dass, wenn man mehrmals um den Baum herum geht, die Liebe ewig dauert.

Das Gut Spasskoje Lutowinowo in der Nähe von Orjol, circa 300 km von Moskau entfernt, erbte Turgenjew 1850. Hier verbrachte der Schriftsteller seine Kindheit. Auch hier versammelten sich große russische Literaten. Er schrieb viele seiner Romane, wie beispielsweise „Väter und Söhne“ oder „Das Adelsnest“  in der Einsamkeit. Für die Bauernkinder eröffnete er eine Schule, für die Alten und Kranken ein Heim. Erst 1976 konnte hier nach langjähriger mühsamer Arbeit ein Museum eingerichtet werden, das von einem englischen Park umgeben ist.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: